Freitag, 13. Oktober 2017

Wovon wir einen Ohrwurm bekommen



Die Welt in überwiegend lustigen Grafiken - Das Beste vom Graphitti-Blog

Taschenbuch von Katja Berlin und Peter Grünlich

Taschenbuch: 208 Seiten
Verlag: Heyne Verlag                                                                                                      ISBN-13:978-3453604025                                                                                                                                                                                                                   

Preis: 9,99 €

Ein handliches Taschenbuch gefüllt mit sinnvollen (und sinnlosen) Grafiken über das, was uns täglich begegnet, erfreut, ärgert…

Hätte ich richtig gelesen dann hätte ich sehen müssen, dass viele der Grafiken bereits auf dem Graphitti-Blog veröffentlicht wurden.

Da ich dort eine treue Leserin bin, war wenig wirklich Neues dabei. Schade!

Ich bleibe lieber weiter Stammleser auf dem Blog. Ein nettes Buch zum Verschenken an jemand, der diesen Humor versteht. (Und den Blog nicht kennt!!!)


Dienstag, 3. Oktober 2017

Was ich getan habe


Taschenbuch
320 Seiten 

btb Verlag 
ISBN-13: 978-3442715121
Preis. 9,99 Euro




Mehr als einmal habe ich überlegt, das Buch ungelesen wegzulegen. Aber mit dem Erhalt eines Rezensionsexemplars geht man eine Verpflichtung ein und ich habe gedacht: "Da mußt du jetzt durch."
Nein, ein Thriller war das Buch in meinen Augen nicht. Anders als bei vielen solcher Bücher wusste man von Beginn an, wer der Täter ist. So etwas ist mir ohnehin nicht Recht. Aber aus dem Klappentext hätte ich es wissen müssen.

Was folgte war eine Erzählung mit wenig Spannung, kein Krimi, kein Thriller, sondern eher die Schilderung einer nicht normalen Ehe. Einer Ehe, die warum auch immer, geschlossen wurde. War es Liebe, war es der Sex oder war es Sehnsucht nach- was auch immer.  Keine Ahnung. Es hat sich mir nicht erschlossen.
Psychopathische und dramatische Details aus dem Leben der beiden, aus der Sicht von ihr, von ihm und von ihrer besten Freundin geschildert...
Der Schluss, überraschend- und wiederum nicht überraschend. 
Nein, es war für mich kein gutes Buch. 
Ich gebe ihm nur 2 Punkte.

Vielen Dank an den Verlag und das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar.



Mein Buch




Katja Scholtz

Hardcover; 208 Seiten; Verlag: Diana; ISBN: 978-3-453-28545-3
Preis: 15 Euro

Hat dein Kühlschrank schon einen Namen?

Ist es nicht herrlich, wenn du ein Buch vor dir liegen hast und sich sofort ein Lächeln über deinem Gesicht ausbreitet? Genau so ging es mir, als ich heute dieses – na sagen wir mal: „Notizbuch“ im weitesten Sinne – vor mir liegen hatte.
„Mein Buch“, das ist ja schon mal eine Aussage!

Nach einer kurzen Einleitung der Autorin kann man eigentlich sofort los legen. 100 kleine (mehr oder weniger) Aufgaben sollen den Einstieg zum Ausfüllen der mit gepunkteten Linien vorgezeichneten Seiten erleichtern. Mich persönlich stören diese Punktlinien etwas. Na gut, man muss sich ja nicht daran halten (aber dann sieht das Geschriebene etwas komisch aus).

208 Seiten für 100 vorgegebene Aufgaben! Stimmt: „Ideen sind wie Fische. Man stellt sie nicht her – man angelt sie“, so das von der Autorin verwendete Zitat von David Lynch. In diesem Sinne sollen die Aufgaben beim Ausfüllen helfen. Es kann die Fantasie schon stark beflügeln, wenn ich mir Gedanken darüber mache, wie ich den Wechsel der Jahreszeiten aus Sicht eines Laubbaums beschreibe. Oder: Ein Paar will sich trennen, glaubt aber, dass der gemeinsame Hund es nicht verkraften würde. Beschreibe den Konflikt aus der Sicht des Hundes. Über der Aufgabe findet sich eine niedliche Zeichnung eines kleinen Hundes mit je einem Schnürsenkel links von einem Damenschuh und rechts einem Herrenschuh im Maul. Da muss doch die Fantasie einfach anfangen zu blühen.

Diese liebevollen Illustrationen von Pascal Cloëtta regen im ganzen Buch die Inspiration an.
Auf der Innenrückseite ist eine Falttasche zu finden, um vielleicht gesammelte Notizen unterzubringen. Verschlussgummi und ein Lesezeichenbändchen vervollständigen mein Sammel-Notiz-Ausfüllbuch.

Alles in allem ein schönes Buch, um auch mal quer zu denken und auf den Hilfeknopf für neue Ideen zu drücken.
Bis Weihnachten ist es nicht mehr weit … sicher eine hübsche Geschenkidee für Hobby-Schreiberlinge. 
Ich gebe dem Buch 4 Punkte. 
Mein Dank geht an den Verlag und das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar.

Federleicht – Die kreative Schreibwerkstatt




Barbara Pachl-Eberhart

Taschenbuch: 384 Seiten; Verlag: Integral; ISBN: 978-3778792797
Preis: 19,99 €

Liest du noch … oder schreibst du schon?

Nicht nur der Untertitel dieses wundervollen Buches ist hier Programm. Im wahrsten Sinne des Wortes „federleicht“ führt die Autorin all jene, die mit dem Gedanken spielen, sich dem Schreiben anzunähern, in die Thematik hinein.
Ich habe schon einige Bücher rund ums Schreiben gelesen und an verschiedenen Workshops oder Fernstudien teilgenommen. Nichts war so federleicht und gleichzeitig treffend, wie dieses Buch von Barbara Pachl-Eberhart. Am Anfang zitiert sie einen Spruch: „Achte auf deine Gedanken, denn sie werden deine Worte. Achte auf deine Worte, denn sie werden zu deinen Taten.“ Spätestens nach diesem Satz, hat mich das Buch gepackt.
Das Buch ist in 4 Teile gegliedert: Das Schreiben beginnt – Schreiben trifft Leben – Lesen und lesen lassen – Schreibprojekt und Serviceteil.
Die zahlreichen Übungen, die im Text eingebunden sind, finden sich am Ende noch einmal in einer Zusammenfassung wieder. Das ist sehr hilfreich, wenn man das umfangreiche Buch durchgearbeitet hat und zu bestimmten Stellen zurück springen möchte. Man sollte sich dann nicht wundern, wie sich das Schreiben in der Zwischenzeit verändert hat. Aus schlummernden Ideen werden Gedanken und Worte, die zeigen, wie ihre Kraft zur Lebenskraft werden kann. Passende Worte für Gefühle zu finden und mit sich selbst in Kontakt zu treten. Bei mir hat das Buch die Lust am Schreiben wieder geweckt – alte Texte und Gedichte hervor zu holen, um sie neu zu lesen und zu überarbeiten.
Ganz besonders gefreut habe ich mich, als ich am Tag, an dem ich das Buch in meinem Briefkasten fand, abends in einer Talkshow die Autorin sehen konnte. Zufall oder Bestimmung – egal – Buch und Autorin sind authentische Bereicherungen meines schreibenden Lebensweges.

Ich gebe dem Buch 5 Sterne.

Vielen Dank an den Verlag und das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar.

Freitag, 22. September 2017

Jetzt reicht's mir aber!




Dein Weg durch Ärger und Wut zum Frieden mit dir und den anderen

von Robert Betz

Taschenbuch
Broschur
256 Seiten
Verlag: Heyne Verlag,
ISBN 978-3453703261
Preis 19,99 Euro

Ich bedanke mich beim Bloggerportal und beim Verlag für das kostenlose Rezensionsexemplar.

Ich wurde schon oft auf Robert Theodor Betz aufmerksam gemacht – aber ich hatte noch keines seiner Bücher gelesen. Unter dem Motto „Jetzt ist es soweit“ habe ich mich mit dem aktuellen Titel des Autors beschäftigt. Stimmt: Das Leben ist zu kurz, um sich zu ärgern! Leider aber nicht immer in dem Maße umzusetzen, wie es der Autor beschreibt – bzw. Ratschläge verteilt, wie mann/frau den Weg zu einem inneren und äußeren Frieden findet.

Wut, Ärger und Hilflosigkeit sind Gefühle, die wir alle kennen. Meist lösen Menschen aus unserem Umfeld diese Gefühle in uns aus. Betz bezeichnet diese als „Knöpfe-Drücker“. Man sollte ihnen aber nicht mit negativen Gefühlen gegenüber stehen sondern sie dankbar als Helfer anerkennen. Halten sie einem doch nur so etwas wie einen Spiegel vor, der die inneren Konflikte ins Außen spiegeln. Betz bezeichnet sie auch noch als „Arsch-Engel“, denn sie können helfen, sich selbst zu erkennen und weiter zu entwickeln. Nun gut, über diesen Begriff könnte man streiten, aber das ist hier nicht mein Thema.

Das Buch gliedert sich in drei Teile: 1. Wie wir unseren Unfrieden erschaffen, 2. Die wichtigsten Arsch-Engel unseres Lebens und 3. Wie wir Frieden zu Zufriedenheit erschaffen.

Anhand vieler Beispiele wird beschrieben, warum wir in bestimmten Situationen mit Wut, Enttäuschung, Angst, Trauer oder Ärger reagieren … mal mehr, mal weniger. So ist es auch nicht verwunderlich, dass man sich als Leser in der einen oder anderen Beispielsituation sicher wieder findet. Mit einer guten Portion gesundem Menschenverstand könnte man sich vieles aber auch selbst erklären. Man muss sich eben nur damit auseinander setzen. Für Menschen, die am Anfang ihres Weges nach Möglichkeiten einer persönlichen Veränderung suchen, könnte das Buch ein kleiner Kontext sein. Vorausgesetzt man erkennt den kommerziellen Hintergrund und lässt sich dadurch nicht auf „Umwege“ leiten. Mir persönlich gefällt es nicht, wenn ich mich intensiv mit einem Thema beschäftige und ich „zwischen den Zeilen“ - und auch direkt - ständig auf Begleitmaterial, wie CDs, Vorträge und Seminare, hingewiesen werde.

Ich finde in dem Buch viele interessante Ansatzpunkte, wie z.B. die Kernfragen zur Beziehung mit dir selbst und deinem Leben oder die Fragen zum Thema, wie du die Geschenke deiner Arsch-Engel erkennst und auspackst. Über die Sätze: […] „Kein Vater und keine Mutter ist oder war in der Lage, jedes Kind gleichermaßen zu lieben. Keiner von ihnen konnte verhindern, dass ihm dieses oder jenes Kind sympathischer war oder innerlich näher stand.“ […] werde ich noch länger nachzudenken haben.

Stimmt, man kann nichts in einem Menschen auslösen, was nicht schon vorhanden ist. Es wartet nur darauf „geweckt“ zu werden. Beim Hineinhorchen in unser Inneres gibt es Helfer (Arsch-Engel), die uns spiegeln möchten, was uns unsere Gefühle wirklich sagen wollen.

In diesem Sinne ist/war mir Vieles schon bekannt, aber es ist immer wieder interessant Etwas aus einer anderen Richtung zu betrachten, zu verinnerlichen und sich damit zu beschäftigen, sprich: zu üben. Es ist wie in der Schule, du bekommst Übungen gezeigt, aber um einen langanhaltenden Erfolg zu erzielen, musst du zu Hause weiter üben (Hausaufgaben machen). 

Ich gebe dem Buch 3 Punkte.

Abschied vom Leben




Von der Patientenverfügung bis zur Palliativmedizin.

Ein Leitfaden

 
von Dr. med. Michael de Ridder
Verlag: Pantheon Verlag
Broschur
224 Seiten
deutsch
ISBN: 978-3-570-55356-5
Preis: 14 Euro



Ein Leitfaden fürs Sterben … hört sich schon etwas seltsam an. Es gibt heute (dank oder Undank des Internets) für alles eine Anleitung – sinnvoll oder nicht. Aber eine „Anleitung“ fürs Sterben? Doch Achtung, hier liegt der wichtige Unterschied zwischen Anleitung und Leitfaden. Der Autor versteht sein Buch als Orientierungshilfe für Patienten und Angehörige. In unserer hochmodernen Gegenwart findet das Sterben kaum noch Natürlichkeit, sondern unter „organisierten Bedingungen“ statt. Das Buch befasst sich aber nicht mit philosophischen oder religiösen Fragen des Sterbens, sondern auf der medizinischen, pflegerischen und medizinrechtlichen Ebene.
Die zentralen Themen des Buches sind: Selbstbestimmung, Patientenverfügung, Sterbehilfe, Palliativmedizin, Suizid und Beihilfe zum Suizid, Sterbefasten, Wiederbelebung, Natürliche und künstliche Ernährung, Koma und „Wachkoma“, Demenz, Herz- und Hirntod, Organspende und die letzten Tage und Stunden.
Zu Beginn jedes Kapitel findet sich eine Definition des Themas und Michael de Ridder erklärt die wichtigsten Begriffe präzise. Auch für den Laien, für den medizinische Fachsprache und akademischer Schreibstil nicht gerade zur täglichen Lieblingslektüre gehört, sehr gut verständlich. Zumal sich hinter der medizinischen Sachlichkeit große Empathie und sensibles Einfühlungsvermögen gegenüber den Menschen zeigt.
Juristisch auf aktuellem Stand finden sich im Anhang Mustervorlagen und Adressen von Beratungsstellen.
Das Buch bekommt von mir alle 5 Punkte.

Ich bedanke mich beim Bloggerportal und beim Verlag für das Rezensionsexemplar.

Sonntag, 3. September 2017

Die Macht Ihres Unterbewusstseins



Die Macht Ihres Unterbewusstseins: Das Original

von Joseph Murphy
Hörbuch 4 CDs
Ariston Verlag
ISBN 978-3-424-20129-1
Preis: 22,95 €


Das Unterbewusstsein wir niemals alt

Wie mächtig der Einfluss des Unterbewusstseins ist, darüber wird schon sehr lange diskutiert. Dieser Bereich der menschlichen Psyche, der dem Bewusstsein nicht direkt zugänglich ist. Soll heißen, geistige Vorgänge, die ohne Bewusstsein ablaufen. Also Gedanken und Gefühle, die man hat, aber die man nicht bewusst wahrnimmt … sie spielen sich im Unterbewusstsein ab. Und dieses Unterbewusstsein kann der Schlüssel zum Glück sein. Denn die darin gespeicherten Gedanken und Gefühle sind entscheidend für Erfolg oder Niederlage – je nachdem wie der Einzelne dazu in der Lage ist, sein Unterbewusstsein positiv (oder negativ)  zu beeinflussen.
Eigentlich wissen wir es doch alle selbst sehr gut: Gehe ich mit positiven Gedanken in ein Gespräch, so strahle ich das auch aus und das nimmt mein Gegenüber wahr. Das dieses Gespräch einen positiven Verlauf/Ausgang findet, ist sehr wahrscheinlich. Gehe ich mit negativer, ängstlicher oder misstrauischer Einstellung in ein Gespräch, so nimmt dies mein Gesprächspartner ebenso wahr und es wird sich im Gesprächsverlauf auch deutlich wiederspiegeln.
Wer sich für die menschliche Psyche interessiert, für den ist das Hörbuch von Dr. Joseph Murphy sehr interessant. Die Stimme des Sprechers, Walter Kreye, passt hervorragend und gibt dem Inhalt die entsprechende Note. Die Gesamtspielzeit von 320 Minuten (4 CDs) sorgt dafür, dass man es sich nicht in einem Rutsch reinzieht, sondern in Etappen. Das ist meiner Meinung nach sehr wichtig, um das Gehörte auch wirklich zu verarbeiten.
Inhaltlich stimme ich dem Grundgedanken Murphy’s zu. Allerdings gibt es auch Kapitel, wo ich einfach nur lächeln bzw. den Kopf schütteln musste. Da erscheinen mir Murphy’s Darstellung bzw. seine Vergleiche doch sehr weltfremd. Das mag auch daran liegen, dass ich zwar einen Glauben habe, der aber nicht in die Metapher einer „göttlichen Person“ mit Namen GOTT passt. Dieses Hörbuch ist wahrscheinlich für kirchlich eingestellte Menschen gemacht – man muss an Gott glauben, um positiv denken zu können. Das sehe ich leider nicht so. Auch ist mir zu viel von Gebeten und Gottvertrauen die Rede.
Dennoch möchte ich das Hörbuch jedem empfehlen, der sich mit seinem Unterbewusstsein beschäftigen möchte. Da gibt es sehr viel Interessantes zu entdecken und im besten Falle auch zu verstehen. Bewusst positive Gedanken in das eigene Unterbewusstsein zu pflanzen und damit dauerhaft eine positivere Lebenseinstellung zu erreichen, kann sicher in Teilen funktionieren und das damit verbundene Erleben sehr spannend sein.
Besonders gut hat mir das Kapitel (auf CD 4) gefallen: Wie Sie im Geiste für immer jung bleiben. Ermüdungs- und Alterserscheinungen können unmöglich geistige oder seelische Ursachen haben. In diesem Sinne: Das Alter ist nicht die Abenddämmerung sondern die Morgenröte der Weisheit.

Ich gebe dem Hörbuch 4 Sterne.

Ich bedanke mich beim Bloggerportal und beim Verlag für das Rezensionsexemplar.

Dienstag, 29. August 2017

Die Stunde der Schuld



ein Hörbuch von Nora Roberts

Nora Roberts (Autor), Britta Steffenhagen (Sprecher), Deutschland Random House Audio (Verlag)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3837137965
Preis: 15,95 €

Naomi Carson war elf, als sie ihrem Vater eines Nachts in den Wald folgte. Sie vermutete dort ihr Geburtstagsgeschenk, ein neues Fahrrad. Stattdessen machte sie eine grausige Entdeckung, die ihre Welt zerbrechen ließ – denn ihr Vater war nicht der Mann, für den ihn alle hielten. Trotz allem wuchs Naomi zu einer starken jungen Frau heran und bereist heute als erfolgreiche Fotografin die Welt. Nun hat sie beschlossen, ihr unstetes Leben aufzugeben und endlich sesshaft zu werden. Sie verliebt sich in ein altes Haus an der Küste – und in den attraktiven Xander Keaton, doch als im Wald bei ihrem Haus eine Frauenleiche auftaucht, scheint der Albtraum von Neuem zu beginnen …

Mal spannend, mal unterhaltend.
„Die Stunde der Schuld“ ist eine Mischung aus Roman, Liebesgeschichte Thriller und Krimi.
Es gibt spannende Passagen, die dann wieder durch seichte Unterhaltung abgelöst werden. Man kann ein wenig ahnen, wie es ausgehen wird, wer der Mensch ist, der diese schrecklichen Morde begeht. Ich hatte eine andere Ahnung- doch so war es letztendlich nicht.  Wieder eine recht gute Geschichte von der Autorin. Ein empfehlenswertes Hörbuch für zwischendurch, auch Dank der guten Stimme von Britta Steffenhagen.

Ich vergebe 4 Punkte.
Meinen Dank an den Verlag und das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar.
 

Samstag, 26. August 2017

Vaterjahre



Roman

von Michael Kleeberg
Taschenbuch: 512 Seiten
Verlag: Penguin Verlag
ISBN-13: 978-3328100218
Preis 12 Euro

Es ist das erste Buch vom Autor, welches ich gelesen habe. Ein Roman, der (für mich) sehr schwer zu lesen war. Ob es daran lag, dass mir bereits auf der ersten Seite ein Satz begegnet ist, den ich ohne nachzuschlagen kaum hätte verstehen können.
Ich zitiere: „Der Honigfluss ihres Haars, den der perlmuttschimmernde Ammonit ihrer Ohrmuschel teilt; o diese harmonische Helix, diese marzipanmürbe Sichel, diese zungenspitzengroße Fossa triangularis! Oder das Samtkissen ihres Lobulus, so einzigartig und unverwechselbar wie ihr Fingerabdruck.“

Das, was ich im Vorfeld über den Autor gelesen hatte und seine guten Kritiken von Die Zeit , Der Spiegel u.a. hatten mich aber neugierig werden lassen.

Für mich muss lesen entspannend sein. Darf keine Quälerei werden. Darf kein Muss sein, sondern ein Wollen. Zwischendurch habe ich häufig überlegt, das Buch wegzulegen. Wäre es ein Kaufexemplar, hätte ich es sicherlich getan. Jedoch gehe ich mit der Übernahme eines Rezensionsexemplars auch eine Verpflichtung ein. Und deshalb habe ich mich so recht oder schlecht durchgearbeitet.
Wem könnte ich dieses Buch empfehlen?
  • Jemand, der außergewöhnliche Schreibweise mag
  • Jemand, der es mag, wenn man Alltagsgeschehnisse in lange Sätze verpackt und versucht, den Inhalt zu etwas Besonderem werden zu lassen. (Der längste Satz, den ich gefunden habe war 162 Wörter lang!!!)
  • Jemand, der die inneren Gedanken und den Dialog des Schreibers mit sich selbst nachvollziehen kann…

Vielleicht, aber nur vielleicht, werde ich mir dieses Buch noch einmal, ohne Zeitdruck, vornehmen und die Seiten, die ich mir gekennzeichnet habe, nochmals lesen. Denn es gibt auch Passagen, die mir zusagen, vom Inhalt und vom Schreibstil.
Mal sehen… 

ich bedanke mich beim Verlag und beim Bloggerportal für das Rezensionsexemplar.

Samstag, 12. August 2017

Pattern Magic 1



Phantasievolle Schnitte

von Tomoko Nakamichi

Taschenbuch: 96 Seiten
Verlag: Stiebner
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3830708803
Preis 19,90 €

Erhältlich beim Verlag, im Buchhandel, bei Amazon und Bücher.de

Nähen in der dritten Dimension

Bei diesem Buch habe ich sehr lange überlegt, ob ich es mir bestelle. Mich hat das Foto auf dem Cover immer wieder angesprochen und sehr neugierig gemacht. Ich muss gestehen, dass ich nicht so die wirkliche Kleidungsnäherin bin. Dann richtete sich das Buch im Klappentext auch noch an professionelle Mode- Designer, zu denen kann ich mich nun wirklich nicht zählen. Aber eine meiner Lieblingsfreundinnen ist meine Nähmaschine und ich bin begeistert, was man alles mit ihr zusammen machen kann. Und ich mag Herausforderungen. Dieses Coverfoto und die Überlegung, wie man wohl dieses dargestellte Stück zuschneiden und nähen kann, ging mir einfach nicht mehr aus dem Kopf. Dann habe ich mich gewagt… und als ich das Buch in den Händen hatte konnte ich es nicht so schnell wieder aus der Hand geben. Es hat mich beim „Durcharbeiten“ total begeistert. Klar habe ich in der Kürze der Zeit noch nichts davon nähen können, aber die Erklärungen, wie man dies und das und all die anderen wirklich extravaganten stofflichen „Kunstwerke“ anfertigen kann, dass hab ich mir schon mal ganz genau angeschaut. Wie ich es von anderen japanischen Anleitungsbüchern kenne, sind die Zeichnungen und Skizzen sehr gut aufbereitet und super nachvollziehbar. Jeder Grundschnitt lässt sich anhand der Zeichnungen so verändern, um dann ein Kleid oder eine Bluse mit dreidimensionalen Effekten zu gestalten. Jedes vorgestellte Modell ein Hingucker -ausnahmslos!
Es gibt Ratschläge, welche gezeigt Variante welche Stoffart verlangt, damit der gewünschte Effekt eintritt.
Es ist gewiss kein Buch zum Nähen lernen. Es ist ein Buch für eine versierte Schneiderin, die bei der Anfertigung von Kleidung ganz kreativ mit den Stoffen spielen möchte. Und sie darf nicht vor einer gewissen Vorarbeit beim Schnitterstellen zurückschrecken. Wenn dann die Trägerin des Kleides oder der Bluse noch stolz ihr extravagantes Teil trägt, dann haben sich alle Mühen gelohnt.
Ich selbst warte auf schlechtes Wetter, um als erstes den Schnitt vom Cover zu probieren. Ich kann es kaum erwarten.

Ein super Buch. Sehr empfehlenswert.

Ausbessern & Verschönern



- Modische Ideen für Ihre Kleidung


Taschenbuch: 160 Seiten
Verlag: Stiebner
ISBN: 978-3830709190
Preis 19,90 €
Erhältlich beim Verlag, im Buchhandel, bei Amazon und Bücher.de

Warum immer neu kaufen? Es gibt kreative Rettung bei defekter Lieblingskleidung

Dieses Buch hat mich interessiert, weil ich eine Verfechterin für sparsamen Umgang mit Dingen des täglichen Lebens bin. Auch mit Bekleidung. Wer freut sich nicht über ein neues, modernes Kleidungsstück. Doch man hat auch Lieblingsstücke, die man gerne trägt und die dadurch natürlich auch schneller einen Schaden haben können.
Es ist in keiner Weise altbacken, solche Teile zu reparieren oder mit dem einen oder anderen kreativen Trick „aufzuhübschen“ und wieder salonfähig zu machen. Eine unzählige Menge solcher Tipps bekommt man in diesem Buch. Bisher hatte ich bereits sehr viele Nähbücher in der Hand, aber keines, bei dem es um das Reparieren geht. Prima!
Die Tipps sind so aufgebaut, wie man einen Defekt, egal welcher Art, beseitigt und/oder mit kreativen Mitteln ganz einfach wegzaubert.
Egal ob es sich um Risse und Löcher, defekte Nähte, die richtige Passform, diverse Verschlüsse oder um ausgeblichene Farbe handelt, es ist eine Fundgrube an Ideen zur Problembehandlung.
Zuletzt gibt es sogar noch eine Erläuterung von Stoffarten und deren optimale Pflege. Toll, soviel Input, sowohl für Nähanfängerinnen als auch für die eine oder andere Fortgeschrittene. Als Oma eines Enkelsohnes fehlten mir noch so ein paar Tipps für die Rettung von Kinderkleidung. Da da gibt es ja wohl besonderen Bedarf. Vielleicht ist so ein Buch ja von der Autorin schon in Arbeit, wer weiß?

Optisch sagt mir dieses Buch sehr zu. Es ist gefüllt mit erklärenden Texten und sehr vielen, recht aussagefähigen Fotos. Alles sehr gut nachvollziehbar.
Darüber hinaus zeigt es viele Fotobeispiele zum jeweiligen „Problemfall“.
Von mir aus hätte dieses Buch noch dicker sein können, denn die Ideen sind sicher noch lange nicht ausgeschöpft.

Das Durchlesen des Buches hat mir nicht nur die eine oder andere neue Erkenntnis gebracht, sondern mich auch in Erinnerungen an meine Mutter schwelgen lassen. Sie hat vor Jahrzehnten als Schneiderin manch „gutes Stück“ auf die eine oder andere kreative Art gerettet.
Deshalb mein Dank an die Autorin für den Inhalt und auch an den Verlag für das Buch, welches mir zur Rezension überlassen wurde.
Ich gebe dem Buch alle 5 möglichen Sterne.

Mittwoch, 9. August 2017

Das Porzellanmädchen



Das Porzellanmädchen: Psychothriller

MP3 CD

Verlag: der Hörverlag
ISBN-13: 978-3844527094

Der neue Thriller von Max Bentow, gelesen von Axel Milberg

Ich werde mich kurz fassen, nicht den Inhalt wiederholen. Denn so einen Thriller muss man lesen bzw. hören, ohne viel vom Inhalt zu wissen. Denn wenn ich das Ende kenne, kenne ich (fast) auch das dazwischen.
Es ist für mich eine wahnsinnig spannende Geschichte, die gleich bleibend Aufmerksamkeit erweckt und den Spannungsbogen durchgehend hoch hält.
Sogar der Satz im Klappentext: „Aber ist Luna wirklich das unschuldige Opfer, das sie vorgibt zu sein?“ hat mich nicht einmal annähernd ahnen lassen, wie die Geschichte ausgeht.
Es ist ein Thriller schlechthin. Nichts für zart besaitete Hörer.
Dieser überaus spannende Thriller lässt dem Hörer die kranke Psyche manches Menschen erahnen. Dadurch wird eine Spannung aufgebaut und durchweg hochgehalten, so dass man einfach immer weiter hören muss.
Natürlich ist auch der Sprecher Axel Milberg eine geniale Besetzung. Ich finde es immer wieder erstaunlich, wie er so unterschiedliche Protagonisten der Geschichte durch seine Sprache darstellen kann. Manchmal bekam ich durch seine Stimme Gänsehaut pur.
Nicht umsonst wähle ich mir viele der Hörbücher nach den Sprechern aus. Ein guter Sprecher wählt sich auch passende Inhalte aus- und das war bei diesem Hörbuch absolut der Fall.

Dieses Hörbuch erhält von mir 5 Sterne.

Ich danke dem Bloggerportal und dem Hörbuchverlag für das kostenlose Rezensionsexemplar.


Mittwoch, 2. August 2017

Mein Leben in seinen Pfoten



Die Geschichte von Ted, meinem Hund und Retter

Taschenbuch – 10. Juli 2017

von Wendy Hilling
Penguin Verlag
ISBN-13: 978-3328101017
300 Seiten
Preis: 10 Euro

Ich bedanke mich beim Bloggerportal und beim Verlag für das  Rezensionsexemplar.

Der Klappentext sagt eigentlich schon alles über den Buchinhalt. Die Autorin hat mich mit ihrer Geschichte und ihrer angenehmen Schreibweise in ihren Bann gezogen. Man kann nur Hochachtung vor dieser Frau haben, wie sie nicht nur ihren  Alltag trotz vieler Widrigkeiten meistert, sondern auch noch ihre Hunde so ausbildet, dass sie als Assistenzhund bei ihr „arbeiten“ können.
Das Buch ist ein Beweis dafür, dass Mensch und Tier eine gute, beidseitig nützliche Kooperation eingehen können. Aber ohne eine tiefe Tierliebe ist so etwas, von dem das Buch erzählt, wohl kaum möglich.
Das Buch endet mit dem Satz: „ Ich halte seine Leine fest, und er mein Herz.“

Ich gebe dem Buch 5 Punkte.

Montag, 31. Juli 2017

Die Tuchvilla




von Anne Jacobs

Hörbuch, Sprecherin Anne Thalbach
Spieldauer: 17 Stunden und 43 Minuten
Verlag: Random House Audio, Deutschland
ISBN: 978-3837140330
Preis: 10,95 €

Ich danke dem Bloggerportal und dem Verlag für das kostenlose Rezensionsexemplar.

Wenn ich ehrlich bin, hat mich in erster Linie das Cover mit der tief verschneiten
Kulisse und der jungen Frau im Vordergrund angesprochen. Dazu der Titel „Die
Tuchvilla“ machte mich sehr neugierig. Irgendetwas zog mich unwahrscheinlich an.
Mag sein, dass meine Vorliebe für historische Familiengeschichten sofort
angesprochen wurde.
Marie, die zentrale Person der Geschichte, tritt im Herbst 1913 die Stelle als
Küchenmädchen in der Tuchvilla, dem Wohnsitz der Industriellenfamilie Melzer, in
Augsburg an. Das Mädchen aus dem Waisenhaus hat es nicht leicht in der
Hierarchie der Bediensteten. Doch sie lässt sich nicht unterkriegen. Und so ändert
sich im Hause Melzer nicht nur der Dienstbotenalltag, sondern auch das Leben der
ganzen Familie.
Wie gewohnt bei derartigen Familiengeschichten ist von Anfang an klar, dass es ein
Familiengeheimnis gibt, dass es im Laufe der Handlungen aufzudecken gilt.
Aber auch der geschichtliche Hintergrund wird angerissen. Vor 100 Jahren, kurz vor
dem ersten Weltkrieg, spielten die Regeln, die Alltagsumstände und die Beziehung
von Bediensteten und dem Leben ihrer Herrschaften eine große Rolle.
Ich erinnere mich an die Erzählungen meiner Großmutter, wenn sie von ihren Jahren
in „Stellung als Hausmädchen“ und ihren Erlebnissen erzählte. In den 1970er Jahren
gab es die TV-Serien „Das Haus am Eaton Place“. Ich sah sie immer in der Rolle der
Rose und schon damals zog mich diese Familiensaga in ihren Bann. Ähnlich wird
des den Fans der Adelsfamilie in der Serie „Downton Abbey“ gehen. Die Geschichte
und Geschichten wiederholen sich. So auch in der Tuchvilla.
Das Beste, was der Tuchvilla in diesem Zusammenhang passieren konnte, ist das
Hörbuch mit der großartigen Sprecherin Anna Thalbach. Sie schafft es, die
Geschichte kurzweilig, spannend, einfühlsam und deutlich unterscheidbaren
Stimmen für die einzelnen Charaktere, zu lesen. Ein Hörgenuss!

Lesung: 5 Sterne
Inhalt: 3 Sterne

Sonntag, 30. Juli 2017

Ein Dorf zum Verlieben



Roman von Dorothea Böhme

Taschenbuch: 320 Seiten
Blanvalet Taschenbuch Verlag (20. Februar 2017)
ISBN-13: 978-3734103384
Preis: 9,99 €
Erhältlich im Buchhandel oder bei Amazon 

Ich bedanke mich beim Verlag und beim Bloggerportal für das kostenlose Rezensionsexemplar.

Ein Dorf zum  Verlieben- ja das könnte sein. Das kleine Dorf mit seinen Bewohnern, die liebenswert, freundlich, hilfsbereit, überlegt, berechnend, sind. Als Hauptfigur Wanda, um die sich eigentlich alles dreht, und doch auch nicht nur. Denn  die vielen kleinen Geschichtchen, die sich wie ein Netz um sie herum  befinden, die gehören dazu, sonst wäre dieser Roman sicherlich( wie früher die dünnen Groschenromane) auf 100 Seiten abgehandelt. Ganz ehrlich, eigentlich kann man, wie bei vielen solchen Romanen bereits auf den ersten 50 Seiten erahnen, wie es ausgeht. Klar wird die Geschichte en paar Haken schlagen, aber zum Ende…? Kommen sie noch zusammen, die beiden, die gegenseitig immer wieder in ihren Köpfen rumgeistern? Nimmt er (oder sie) der (oder dem) anderen immer noch übel, was vor einigen Jahren geschehen ist(oder auch nicht geschehen ist). Oder war es evtl. damals ganz anders. Wie auch immer, man sollte das Buch lesen, wenn man es wissen möchte. Es ist ein leichter Unterhaltungsroman, flüssig geschrieben, der Inhalt bringt einem oft zum Schmunzeln. Er bedient recht viele Facetten eines Dorfklischees. Viel davon ist amüsant, aber am wahren Leben etwas vorbei. Die Geschichte ist eine Regen- Sonntag- Nachmittag- Zuhause bleiben- Lektüre, mehr war sie leider für mich nicht.
Ich vergebe 2 Punkte.