Sonntag, 16. Juli 2017

Das Geheimnis der Psyche



von Leon Windscheid


Audio CD; Verlag: Random House Audio; gekürzte Lesung; Gesamtspielzeit: 4 Stunden 41 Minuten; Deutsch; ISBN: 978-3-8371-3841-2
Erhältlich im Buchhandel und bei Amazon

Guter Schlaf kann so schön sein wie Sex
Nach knapp 5 Stunden „Hörerlebnis“ wage ich nicht mehr zu unterscheiden, ob mir das Eine oder das Andere lieber wäre. Ich weiß jetzt allerdings sehr genau, dass ich mir die Geheimnisse der menschlichen Psyche nie wieder als Hörbuch antun werde.
Sehr kurzweilig beschreibt Windscheid seine Erfahrungen und Erlebnisse auf dem Weg zur Million bei Günther Jauch. Meine Psyche klopft an und fragt mich: Wer beeinflusst hier wen und warum? Ist es ein Scherz aus der Marketing-Abteilung, dass sich der Hinweis auf Günther Jauch und den Millionengewinn auf dem Cover ausbreitet.  Falle ich da gerade auf einen Werbetrick herein? Die Parallelen zwischen Jauch-Werbung und dem Clooney-Kaffeekapsel-Effekt sind nicht zu übersehen. Aber was soll’s. Es geht schließlich um Verhaltens- und Denkweisen … und somit sind wir mitten im Thema. 
Eines muss man dem Autor Leon Windscheid lassen, er zeigt dem Hörer/Leser manch humorvollen Einblick in die Irrungen und Wirrungen seiner Psyche und verknüpft wissenschaftliche Studien mit Alltagssituationen. Ich habe mich schon viel mit menschlichen Verhaltensweisen beschäftigt und immer wieder gefragt: warum wir uns so oder so und wie verhalten. Einen kleinen Aufschluss kann man in den teils witzigen Ausführungen des Autors finden. Für einen Laien kann es einen unterhaltsamen Einblick in die Thematik öffnen. Dabei stelle ich mir aber gleich die Frage, ob so ein pointierter Einblick  für Laien hilfreich sein kann.
Sicher schmunzelt jeder darüber, wenn er/sie sich selbst teilweise in den Erzählungen wieder findet (wir sind schließlich alle Menschen). Dabei sollte man aber nicht vergessen, dass es sich hier natürlich nicht um Fachlektüre handelt, sondern sich eher an „Nichtpsychologen“ richtet, die ständig auf der Suche nach neuen spannenden Denkansätzen sind. Wie sagt der Autor: „Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann“.
Warum ich mir das nicht noch einmal als Hörbuch antue? Ich habe das Gefühl, dass die Stimme des Autors zwar locker und lax herüber kommen soll, für mich allerdings die witzigen Sätze gequält bis gezwungen und in einem unangenehmen Tempo in Stress ausarten. Manchmal kommt es mir vor, als muss er sich beeilen, sonst passt nicht alles in das Zeitfenster einer CD. Der Vorteil eines Buches liegt hier auf der Hand: Ich kann Pausen machen, um einen Satz vielleicht noch ein- oder zweimal zu lesen und den Inhalt auf mich wirken lassen. Die „Pause Taste“ wäre hier keine Alternative zum besseren Verständnis!
Mein Fazit:
Um im Marketingklischee zu bleiben: Was es nicht alles gibt, was ich nicht brauche! Als Buch sicher empfehlenswert – als Hörbuch nie wieder.

Danke an den Verlag und das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen