Samstag, 12. August 2017

Pattern Magic 1



Phantasievolle Schnitte

von Tomoko Nakamichi

Taschenbuch: 96 Seiten
Verlag: Stiebner
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3830708803
Preis 19,90 €

Erhältlich beim Verlag, im Buchhandel, bei Amazon und Bücher.de

Nähen in der dritten Dimension

Bei diesem Buch habe ich sehr lange überlegt, ob ich es mir bestelle. Mich hat das Foto auf dem Cover immer wieder angesprochen und sehr neugierig gemacht. Ich muss gestehen, dass ich nicht so die wirkliche Kleidungsnäherin bin. Dann richtete sich das Buch im Klappentext auch noch an professionelle Mode- Designer, zu denen kann ich mich nun wirklich nicht zählen. Aber eine meiner Lieblingsfreundinnen ist meine Nähmaschine und ich bin begeistert, was man alles mit ihr zusammen machen kann. Und ich mag Herausforderungen. Dieses Coverfoto und die Überlegung, wie man wohl dieses dargestellte Stück zuschneiden und nähen kann, ging mir einfach nicht mehr aus dem Kopf. Dann habe ich mich gewagt… und als ich das Buch in den Händen hatte konnte ich es nicht so schnell wieder aus der Hand geben. Es hat mich beim „Durcharbeiten“ total begeistert. Klar habe ich in der Kürze der Zeit noch nichts davon nähen können, aber die Erklärungen, wie man dies und das und all die anderen wirklich extravaganten stofflichen „Kunstwerke“ anfertigen kann, dass hab ich mir schon mal ganz genau angeschaut. Wie ich es von anderen japanischen Anleitungsbüchern kenne, sind die Zeichnungen und Skizzen sehr gut aufbereitet und super nachvollziehbar. Jeder Grundschnitt lässt sich anhand der Zeichnungen so verändern, um dann ein Kleid oder eine Bluse mit dreidimensionalen Effekten zu gestalten. Jedes vorgestellte Modell ein Hingucker -ausnahmslos!
Es gibt Ratschläge, welche gezeigt Variante welche Stoffart verlangt, damit der gewünschte Effekt eintritt.
Es ist gewiss kein Buch zum Nähen lernen. Es ist ein Buch für eine versierte Schneiderin, die bei der Anfertigung von Kleidung ganz kreativ mit den Stoffen spielen möchte. Und sie darf nicht vor einer gewissen Vorarbeit beim Schnitterstellen zurückschrecken. Wenn dann die Trägerin des Kleides oder der Bluse noch stolz ihr extravagantes Teil trägt, dann haben sich alle Mühen gelohnt.
Ich selbst warte auf schlechtes Wetter, um als erstes den Schnitt vom Cover zu probieren. Ich kann es kaum erwarten.

Ein super Buch. Sehr empfehlenswert.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen